MANFRED MEYER FOTOS

Im Mittelpunkt meiner Arbeiten steht die Streetfotografie.

Der chilenische Magnum-Fotograf Sergio Larrain (1931–2012), der durch seine außergewöhnlichen Straßenfotos berühmt wurde, hat einmal sehr schön gesagt: „Die Fotografie ist ein Bewusstseinskonzentrat“.

Das Stilmittel „Schwarzweiß“ verstärkt diesen Eindruck. Das Auge sieht sehr viel, und die anschließende „Datenverarbeitung“ muss diese enorme Vielzahl von Informationen meist in sehr kurzer Zeit auswerten.

Der gesamte Prozess funktioniert umso besser, je mehr Unwichtiges weggelassen wird. Dieses „Unwichtige“ ist dann oftmals die Farbe. Schwarzweißfotos sind für das Bewusstsein dichter an der Wirklichkeit, legen Strukturen bloß und wirken in der Summe intensiver auf den Betrachter, die Essenz von Menschen und Situationen wird sichtbarer. Streetfotografie ist im besonderen Maße eine Schule der Wahrnehmung.

Die besondere Herausforderung besteht darin, sich auf die Umgebung einzulassen und mit ihr zu verschmelzen, und so kommen die Motive  von allein.